Kardiologie im Herzen Münchens

Fachärztliche Praxis, Tal 21

Akademische Lehrpraxis der Ludwig-Maximilians-Universität Münchens

Laevokardiographie (bei besonderen Fragestellungen)

Druckverlauf in der linken Herzkammer (linker Ventrikel, linker Teil der Abbildung) und in der großen Körperschlagader (Aorta, rechter Teil der Abbildung). Der Druckunterschied wird beim Zurückziehen des Katheters registriert. Obere Druckwerte = systolischer Blutdruck, untere Druckwerte = diastolischer Blutdruck.

Hypertrophe Kardiomyopathie (HOCM) – Laevokardiographie
Die hypertrophe Kardiomyopathie (HOCM) ist eine genetisch bedingte Erkrankung des Herzmuskels (Myokard), der „von sich aus“ dicker wird (hypertrophiert). In ausgeprägten Fällen kann dies zu schweren Symptomen führen, bis zum Herztod – auch bei jungen Patient*innen. Zur Therapie stehen Medikamente, interventionelle Verfahren („TASH“) oder eine Herzoperation zur Verfügung.

Video abspielen